in Sexgeschichten

Gangbangparty mit geiler Gesichtsbesamung

Gangbangparty mit geiler Gesichtsbesamung

Hallo ich bin die Tatjana und habe meinen Mut zusammen genommen um mein Erlebtes hier zu berichten. Ich kenne des längeren ein nettes Paar (Katja und Sven) mit dem ich viel unternehme. Wir waren zusammen im Urlaub und gehen auch des Öfteren abends in Bars oder zum Tanzen. An einem Freitagnachmittag rief mich Katja an und fragte mich ob ich nicht Lust hätte heute Abend mit auf eine Party zu kommen, es wäre auch was besonderes. Natürlich fragte ich Katja was denn so besonders an der Party sei, nach einigem Zögern sagte sie es ist eine Sex Party. Du stehst bestimmt drauf. Ich wollte erst nein sagen, hatte es auch schon auf den Lippen, aber meine Neugier war größer und ich sagte zu.
Die Party sollte um neun beginnen und sie würde mich rechtzeitig abholen. Bis neun war noch Zeit, also machte ich mich fertig, duschte rasierte mich und suchte mir sexy Sachen raus. Ich entschied mich für ein paar halterlose, weiße Strapse, Bustier und String. Darüber zog ich noch ein T-Shirt und zog eine Jeans an, die sehr eng saß und meinen Po sehr betonte. Endlich war es soweit, um halb neuen klingelte Katja an der Tür und ich wurde abgeholt. Im Auto schossen mir Gedanken durch den Kopf was für Leute sind da, was wird mit mir geschehen, was erwartet mich. Nach zwanzig Minuten Fahrt waren wir bei Katja zu Hause. An der Tür begrüßte uns Sven und mir wurde endgültig mulmig in der Bauchgegend. Entspann Dich, sagte Katja zu mir, es wird Dir gefallen. Katja ging mit mir in einen kleinen Raum, dort tranken wir Sekt und ich zog mein T-Shirt und meine Jeans aus. Dann führte man mich ins Wohnzimmer und setzte mich aufs Sofa. Sofort kamen auch zwei Männer und begannen mich zu streicheln und zu küssen. Einer der beiden zog mir meinen String aus und fing an meine Muschi zu lecken.
Nun gut, dachte ich mir, machen wir das beste draus, also versuchte ich die Berührungen zu genießen, und nach kurzer Zeit wurde ich auch schon geil. Ich begann den Schwanz des einen Mannes zu lecken und zu saugen wärend der zweite, der mich eben noch geleckt hatte, langsam seinen Kolben in meine feuchte Muschi schob und mich fickte. Die anderen Männer standen um die Szenerie herum und guckten zu. Ich bemerkte dass alle einen Ständer hatten und einige wichsten ihren auch schon. Zögerlich kam ein weiterer Mann zu mir, und auch er wollte einen geblasen bekommen. So hatte ich nun zwei Schwänze zum Blasen und einen der mich fickte. Es gibt schlimmeres, dachte ich und saugte abwechselnd an beiden Schwänzen. Nach kurzer Zeit war einer von den dreien soweit. Er sagte mach den Mund auf und spritzte mir die ganze Ladung ins Gesicht und in den Mund. Der Zweite den ich geblasen hatte kam, während der erste noch spritze und verteilte seine Sahne über mein Gesicht. Auch der dritte kam nun hinzu und wichste seinen Schwanz bis er sich in meinen Mund ergoss. Ich schlucke eigentlich gerne, aber so viel hatte ich noch nie auf einmal gehabt. Ich war etwas erschrocken und verschluckte mich leicht, aber es ging dann und ich fand es unheimlich geil. Ich leckte gerade die drei Schwänze sauber da merkte ich, wie sich der nächste an meiner Muschi zu schaffen machte.

Es kamen gleich drei neue Männer, die von meinen Mund bedient werden wollten. Ich nahm einen in den Mund und die anderen beiden wichste ich wärend der vierte schnell und tief in meine Muschi stieß. Ich fand das ganze mittlerweile ziemlich geil und entschloss mich noch weiter zu gehen. Ich ließ den Herren unter mir sich auf den Boden legen und setzte mich auf ihn, dabei beugte ich mich weit vor und lutschte und wichste die drei Schwänze weiter. Die Einladung war scheinbar eindeutig, denn schon machte sich ein weiterer Mann an meinem Hintertürchen zu schaffen. Ist das geil, abwechselnd wichste und blies ich die drei vorn, während die beiden hinten es mir besorgten. Ich war so geil, dass ich mit einem lautem Seufzer kam. Dann spritzte der Schwanz in meinem Mund plötzlich los. Ein großer Schwall ergoss sich in meinen Mund und lief mir aus den Mundwinkeln. Der Mann zog ihn raus und die beiden anderen, die neben ihm standen, wichsten sich jetzt auch bis sie kamen. Ich öffnete meinen Mund ganz weit und sie spritzten mir ihre Ladungen in den Mund. Während dessen kam der nächste, er hat sich scheinbar selbst soweit gewichst und spritzte mir sein Sperma in meinen verschmierten Mund. Ich schluckte so viel ich konnte und es lief mir den Hals und die Brüste hinunter. Mein Gesicht war ganz verschmiert und voll Sperma. Der Geruch und der Geschmack machte mich so geil, dass ich unter den Stößen der beiden Schwänze gleich noch einmal kam. Dann zog der eine seinen Prügel aus meinen Hintern und stellte sich auch vor mich und wichste seinen Schwanz, bis auch er sich in mein vollgespritztes Gesicht ergoss.
Der zweite, der unter mir lag, sagte, ich soll mich auf den Rücken legen, was ich auch tat, und schon spritzte er mir auf meine festen Titten. Dann ließen sie von mir ab und ich verrieb das Sperma auf meinem Körper, immer noch geil und wissend, dass noch einige andere Männer im Raum waren und zusahen. Ich mußte nicht lange warten und es kam erst einer, dann zwei und schließlich waren es fünf Männer, die sich um mich stellten und ihre Schwänze wichsten. Ich hockte mich hin und öffnete meinen Mund, alle fünf wichsten um die Wette. Ich fand es so geil dass ich es kaum erwarten konnte ihren Saft zu bekommen. Kurz darauf spritzte der erste mehr in mein Gesicht und meine Haare als in meinen Mund, aber das Gefühl, wie das warme Sperma an meinen Wangen herunterlief, machte mich total geil. Der zweite und der dritte kamen fast gleichzeitig, einer spritzte mir einen dicken Strahl in meinen Mund dass ich mich fast verschluckte, und der andere besamte mein Gesicht. Ich spürte, wie die Sahne der Männer mir durchs Gesicht lief, auf meine Titten tropfte und über meine Brüste und Bauch lief. Kaum waren die beiden fertig kam auch der vierte Mann und spritzte mir von der Seite ins Gesicht. Der fünfte traf wieder meinen Mund, und so bekam ich erneut den Geschmack des geilen Spermas. Ich bemühte mich alles zu schlucken.

Es waren noch zwei Männer übrig, einer von Ihnen war Sven, der Mann von Katja, der nun zu mir kam und mir seinen Schwanz tief in den Rachen schob. Der andere stellte sich neben ihn und wichste seinen Schwanz. Nun blies ich abwechselnd beide Schwänze. Dann legte sich der Fremde auf den Rücken und ich setzte mich auf seinen harten Schwanz, ritt ihn und blies weiter Svens Schwanz. Nach kurzer Zeit zog Sven seinen Schwanz aus meinen Mund und stellte sich hinter mich. So wurde ich wieder in beide Löcher gefickt. Ich spürte, wie der geile große Schwanz von Sven mich ganz ausfüllte und der fremde Schwanz hatte auch eine beachtliche Größe, der meine Muschi bediente. Ich stöhnte laut auf vor Geilheit, die durch den ständigen Geruch von Sperma und dem Geschmack in meinem Mund nur noch verstärkt wurde. Mit einem lautem Stöhnen und Seufzen kam ich zu einem überwältigenden Orgasmus. Doch die beiden waren noch nicht fertig mit mir. Immer weiter fickten sie mich, bis ich noch einmal kam. Dann ließ Sven von mir ab und ich konnte von dem Anderen steigen. Beide stellten sich vor mich, ich sollte ihre Schwänze wichsen und blasen was ich auch tat. Beide kamen fast gleichzeitig, ein großer Schwall Sperma landete in meinen Mund. Der eine spritzte genau in meinen Rachen, sodass ich husten mußte und ein Teil des Spermas in meinem Gesicht landete. Als auch die beiden fertig waren war ich ganz schön erschöpft.
Ich ließ mich nach hinten fallen und lag auf dem Rücken auf dem Boden. Nackt, voll mit Sperma, aber glücklich und befriedigt. Katja kam und fragte, hat es Dir gefallen? Ich setzte mich auf, grinste und sagte JA. Der Raum leerte sich und die Männer verschwanden. Katja reichte mir eine Küchenrolle zum Abwischen. Ich grinste sie an, zog mich an und sagte, “das wasche ich zu Hause ab, es ist noch zu geil. Ich gehe jetzt öfters zu solchen Partys. Ich finde es extrem geil!”

Es würde mich freuen wenn sich Frauen bei mir melden die auch so etwas erlebt oder gemacht haben. Oder die solche Fantasien haben. Bitte schreibt mir. [email protected]
Geile Grüße Tatjana

___________________________________________________________________________

Wer einen früheren Post haben Im Urlaub die mollige Frau des besten Freundes gefickt Unser Aufsatz, erotische geschichte, fickgeschichte ve geile geschichte Es gibt Geschichten.

___________________________________________________________________________
Written By:

One Comment

  1. Sandra 13. Februar 2017 Reply

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.