in Sexgeschichten

Erste Sex Erfahrungen

Mitwirkende personen:meine freundin ulli 18,deren schwester anna 22 und ich 18

Alles begann an einem abend an dem ich mal wieder bei ulli übernachtetet.ullis eltern waren übers wochenende verreist und so hatten wir sturm freie bude.lediglich ullis schwester anna war noch im haus.wir wollte fersehen und uns eine gemütlichen abend machen so mit chips usw.vorm fernseh hucken halt.doch es sollte anders kommen.

Zur storry

Wie wir uns vorgenommen hatten sassen ich und ulli auf dem sofa und schauten fern,als anna immer wieder nur im slip und bh durchs wohnzimmer huschte,dass nichts besonderes war weil wir sie ja auch beide schon beim sonnenbaden sogar nackt gesehen hatte.

ulli fragte anna ob sie denn heute garnicht zur disco ginge,anna sagte nur nein heute nicht sie bleibt zu hause,dass sie ein bad nehmen will und später lesen wolle.gesagt getan.wir schoben titanic in den dvd player und gaben uns unseren träumen hin.nach einer guten stunde musste ich mal auf die toilette,ich dachte das anna schon fertig wäre mit ihrem bad.als ich die tür öffnete traute ich meinen augen nicht.da sass anna mit weit gespreitzten beinen auf der toilette und hatte ihre scheide eingeschäumt.ich sah sie mit grossen augen an und verliess sofort das bad.zurück bei ulli sagte die nur das ging aber schnell.ich sagte nichts weiter und sah weiter auf den film.etwas später kam anna ins zimmer und setzte sich zu uns.ich tat als wäre nichts weiter gewessen.anna flüsterte dann ulli was ins ohr und ulli sah sie mit funkelnden augen an.anna verliess das zimmer und wir waren wieder alleine.

nach ein paar minuten fragte mich ulli was denn los war im bad,ich erzählte ihr in kurzen worten dovon und sie musste schmunzeln und sagte das sie das schon öfter gesehen hätte.der film ging dem ende zu und so sagten wir uns wir sollten ins bett gehen.wir zogen unsere schlaf sachen an und huschten ins bett.ulli fing an so sachen zu erzählen ob ich denn schon mal mit nem jungen doktor gespielt hätte und so.ich verneinte und fragte ob sie denn schon mal . . . . .. ..sie sagte ja aber nicht mit einem jungen sondern mit einem mädchen.das machte mich neugierig und ich fragte was sie denn so alles gemacht haben.sie sagte das ebend in den mund geschaut wurde und abgehört wurde der bauch abgetastet wurde und auch die scheide untersucht wurde.ich fragte ob das denn weh tut und sie sagte nein im gegenteil es ist schön.dann fragte sie ob ich denn lust hätte es mal aus zu probieren.ich überlegte und sagte klar warum nicht.sie nahm dann ihr handy und schrieb ein paar sms auf die auch antworten kamen.

ich fragte was sie da macht und sie grinste mich an und sagte das sie einen termin bei frau doktor macht.ich sah sie fragend an und sie sagte nur lass dich überraschen.am nächste früh also samstag wachten wir auf und es roch schon nach frühstück.wir zogen uns an und gingen in die küch runter.dort sass bereits anna und wünschte uns einen guten morgen.wir assen gemeinsam und dann sagte anne das sie noch in die stadt will und ob wir mitkommen wollten.ulli sagte nöö wir bleiben hier und sonnen uns am pool.die tür schnappte ins schloss und anne war weg.wir räumten noch die küche auf und gingen wirder hoch in ullis zimmer.wir chatteten gerade bei jappy als ulli wieder eine sms bekam.sieh sagte nur zu mir frau doktor wäre jetz soweit.ich sah sie fragend an und sie fragte ob ich denn das gespräch von gestern abend vergessen hätte.nun war mir doch ein bisssl bange.ich sagte nein nein hab ich nicht.und sie sagte na dann wollen wir mal.

wir gingen in richtung annas zimmer und ulli klopftean von drinnen ertönte herein ulli öffnete und sagte frau doktor franziska müller ist hier,dann sagte annas stimme achja franziska,bringen sie sie doch bitte rein schwestre ulrike.ich verstand nur noch bahnhof.ich wurde rein geführt und sollte mich auf den stuhl vor annas tisch setzen.

vor annas bett standen zwei stühle und ein niedriger hocker auf dem diverste dinge lagen ua.watte stäbchen einecremdose gummi handschuhe und ein komisches glänzendes ding was ich vorher noch nie gesehen hatte.

dann ertönte annas stimme und ( www.onlinesexgeschichten.com ) sagte so franzi du bist also heute hier um die untersuchung fürs reitabzeichen machen zu lassen??ich stammelte nur ja frau doktor.sie sagte die untersuchung wird wie folgt ab laufen.wir werden den gesamten körper untersuchen,vom kopf angefangen über die arme den oberkörper die scheide den po bis hin zu den beinen.

machen sie sich jetz bitte frei franziska.den slip können sie erstmal noch anbehalten.

ich tat was man mir sagte und stand nun nackt bis auf den slip vor der schwester meiner freundin.sie sah in meinen mund und sagte immer etwas was ulli bzw.schwester ulrike auf einem blatt notierte.weiter gings mit der untersuchung von augen und ohren,dann die arme.dann sagte anna so legen sie sich bitte auf das bett ich werde nun die brust bund den bauch abtasten.ich hatte damals sehr kleine brüste genau wie ulli.dann begann anna damit mir meine brüste zu untersuchen dabei drückte sie sie und nahm meine brust warzen zwischen die finger und drehte sie leich,was bei mir ein gefühl auslöste was ich bisher nicht kannte mir wurde heiss und kalt zu gleich.dann ging sie stück für stück tiefer,bis sie an meinem slip angelangt war.sie sagte bisher ist alles in ordnung franziska.so schwester ulrike helfen sie der patientin ihren slip auszu ziehen wir werden nun die scheide untersuchen.ulli kam zu mir grif den saum meines slips und zog ihn mir aus und sagtedie füsse stellen sie bitte auf die stühle und mit dem po rücken sie bitte an den rand vom bett.dies tat ich auch.anna kam nun näher und zog die stühle weiter auseinanderso das sich meine muschi öffnete und es leicht kalt wurd im schritt.

Wer einen früheren Post haben Fetisch Teens mit dicken Titten Wir empfehlen Ihnen, unsere Titel geschichte lesen.

Written By:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.