in Sexgeschichten

die nacht mit lisa

die nacht mit lisa

ich wurde um 3 uhr wach da ich durst hatte , lisa die neben mir schlief sah richtig sexy aus nur mit einem string
bekleidete und nicht zugedeckt mache mich diese frau auch schon wieder geil ich stand auf und ging in die Küche
zundete mir ne Zigarette an und trank einen schluck kalten kaffee vom vorabend ich rauchte auf und ging wieder
ins bett zurück wo lisa mittlerweile auf den Rücken lag und ich ihr atmen horen konnte und zu sah wie sich ihre
brüste hebten und senkten ich fing an ihre brüste zuu streichen und fing an ihre nippel mit meiner zunge
zu bearbeiten und ich ging mit meinen küssen weiter runter bis um rand ihres string ich küsste ihr über das Stück
stoff das ihre liebesgrotte bedeckte.
langsam wurde lisa wach und ihr schien zu gefallen was ich mit ihr mache mit leiser verschlafener stimme sagte
sie „zieh mich aus “ ich zog ihr den string aus und fing an mit meiner zunge über ihre glatt rasierten schamlippen
zu lecken sie öffnete ihre beine noch weiter ich fingan mit meiner zunge ihre lippen zu teilen und spielte mit
meiner zunge an ihrem kitzler und drang vorsichtig mit meinem finger in sie ein und fing an sie mit meinem finger
zu ficken es dauerte nicht lange und ich merkte wie sie immer feuchter wurde und sie fing an ihren unterleib
mir entgegen zu drücken ich zog meinen finger raus und leckte sie bis zum Höhepunkt .
ich legte mich neben sie und gab ihr einen kuss und sie setzte sich auf mich und rutschte mit ihrem kopf nach
unten zog mir die boxer aus und fing an mir mein harten penis zu küssen und fuhr mit ihrer zunge den schaft
auf und ab und fing an ihn zu wixxen und mit ihre zunge spielte an meiner eichel ich griff nach ihrem haaren und
zog sie wieder hoch zu mir um sie zu küssen dann schob ich sie wieder runter und sie fing wieder an zu blasen
immer tiefer nahm sie ihn in den mund und ließ ihn dann wieder frei um ihn wieder tief in den mund zu nehmen
„es dauert nicht mehr lange und ich spritze ab “ und sie blies jetz noch fester als vorher kurz vor meinem abschuss
nahm sie ihn noch mal richtig tief in ihren Mund ich zog sie hoch und schubste sie von mir runter und kniete mich
zwischen ihre beine und sprtizte ihr alles auf den bauch ich legte mich auf sie drauf und küsste sie
leidenschaftlich ging von ihr runter und machte sie mit einem Handtuch sauber gab ihr ihren string wieder den sie
aber nur lachend in die ecke warf ich sah auf die uhr halb 5 ich stand auf ging in die Küche und machte mir eine
Zigarette an lisa stand neben mit und machte das gleiche.
als wir beide aufgeraucht hatten gingen wir beide wieder ins bett und schliefen bis uns der wecker um 8 uhr aus
dem schlaf riss

das urlaubs shoppen

lisa und ich standen um 8 uhr au nach dem uns der wecker aus dem schlaf gerissen hatte ich ging in die Küche
und setzte kaffee auch und ging unter die dusche wo isa schon drunter stand ich gesellte mich zu ihr und
duschte mich ging aus der dusche trocknete mich ab und zog mich an boxer socken jeans t shirt und mein
weißes hemd mein Gürtel ich tauschte noch schnell die Western schnalle aus nahm meine messerhulle und
meine zippo Tasche zog meine geschnürte schwarze lederweste und meine Cowboystiefel an schnappte mir
mein iphone und ging in die Küche und steckte mir ne Zigarette an schloss mein handy am lade kabel an und trank
in ruhe meinen kaffee und wartete auf lisa nach meinem dritten kaffee unnd der 4 ten Zigarette kam auch lisa
fertig angezogen in die Küche und nahm sich einen kaffee ich stand auf und machte alle fenster zu stellte unsere
taschen in den flur als lisa ihren Kaffee ausgetrunken hatte nahm sie ihre sachen und ich meine Handy Zigaretten
ladekarbel und brieftasche und machten uns auf den weg zu meinem wagen stellten die taschen in den van und
wir fuhren los zum einkaufen . als erstes fuhren wir den rewe markt an ich parkte den wagen und wir gingen
einkaufen packten brot butter wurst Käse usw in den einkaufswagen und so fuhren wir gang für gang ab bis wir
alles hatten gingen zur kasse und bezahlten verließen den laden verstauten den ganzen Einkauf im van und
ich ging noch mal los in den Zigaretten laden und kaufte 2 Stangen west kerte zuruck und wir fuhrn los Richtung
Dänemark wo ich für 3 wochen eine strandhuette gebucht hatte schnell noch tanken und dann abauf die bahn
es war mitlerweile 11 uhr als wir die tankstelle verließen und wir hatten noch etwa 600 km vor uns.
also fuhren wir auf die bahn und fuhren Richtung Hamburg kurz vor schwarmstedt sagte lisa fahr hier bitte runter
ich möchte gerne in den sexshop und noch etwas spielzeug für uns beide kaufen Außerdem brauchen wir
Kondome also setzte ich den Blinker und fuhr ab und packte vor dem sexshop lisa und ich gingen hand in hand
in den shop rein und kuckten uns um wir fanden auch auf anhieb sachen die uns beide zusagten und kauften dies
auch gleich noch 3×36 kondome daazu und ab zum auto wir stiegen ein und furen los
als wir wieder auf der bahn waren fing lisa an sich ihr Oberteil und ihre hotpans auszuziehen und saß nun nur im
string und Bikini oberteil neben mir im wagen „du weist das ich mich auf das fahren konzentrieren mus „? dann
kuck doch nicht hin “ sagte sie und umm mich zu ärgern fing sie auch noch an sich ihre glatte spalte zu streicheln
ich wurde geil auf sie und sah ein Schild P 500m ich setzte einen blinker und fuhr auf den Parkplatz und sellte fest
das er leer war lisa stand auf und ging nach hinten in dem wagen ich drehte meinen Sitz rum und machte meine
hose auf und sagte zur ihr los blas ihn lisa ging af ihre knie und tat was ich wollte sie blies mir einen aber ich zog
sie sanft an den haaren hoch und sagte ‚“ gib miir ein Kondom “ sie nahm ens aus der Packung machte es auf und
zog es mir mit dem mund über sie zog sich den string aus und sagte los fick miich endlich ich standd auf ließ
meine hose runter und drang von hinten in lisa ein und fing an sie richtig hart zu zustoßen es dauere nicht lange
und sie schrie ihren orgasmus raus und auch ich kan kurze zeit später zum orgasmus ich zog ihn aus ihr raus
nahm das volle Kondom ab machte einen Knoten rein und schmiss es in den Müll zog mir meine hose wieder
an und drehte meinen sitz wieder nach vorne und lisa zog sich wieder an aber diesmal zog sie sich ein leichtes
Sommerkleid an und als sie wieder neben mir saß machte ich uns eine Zigarette an und fuhren weiter Richtung
Hamburg „wenn wir so weitermachen sind wir erst morggen da “ lisa lachte und zog an ihrer Zigarette
wir fuhren also weiter auf der bahn und nach 50 km fuhr ich auf die tanstelle um mir einen kaffee zu holen
als ich wieder auf der bahn war stockte der Verkehr und über cb-funk kam die Meldung unfall und vollsparung
lisa lachte weil sie genau wusste was ich gerade sagen wollte.
ich machte den motor aus und ne Zigarette an nahm mein handy und rufte den vermieter der Hütte an und teilte
im mit das ich erst spät in der nacht ankomme und er den Schlüssel auf der Terrasse hinterlegen soll .
mittlerweile waren es 40 grad im auto und der kaffee auch alle ganz toll dachte ich vor mich hin .
ich überlegte mir ob ich die 400m über den standstreifen fahren sollte und die ausfahrt nehmen sollte
ich startete den motor und fuhr von der Bahn runter weiter über Landstraße richtung ziel.
nach etwa weiteren 6 stunden fahrt waren wir um kurz nach 23 uhr endlich an der standhutte angekommen.nach
dem wir das auto ausgeladen hatten gingen wir runter an das meer

die erste nacht in der Hütte

als wir unten am meer ankamen war das wasser ruhig und kein Mensch war mehr am strand wir wollten gerade
wieder hoch gehen als ein junges Mädchen etwa 2 jahre jünger als lisa mit Rucksack uns entgegen kam sie legte
den Rucksack ab zog sich aus und ging ins wasser und schwamm ein bißchen lisa zog sich auch aus und lief ins
wasser und schwamm auch etwas ich konnte sehen wie die beiden sich unterhielten und beide aus dem wasser
auf mich zu kamem und lisa sagte“das ist tina ich habe sie auf einen sekt eingeladen “ ich nicke nur „ok ich bin
richy “ beide nahmen ihr sachen unter den arm und liefen beide vor mir her und beide sahen ja mal so rrichtig
sexy aus wie sie beide so vor mir her liefen
in der Hütte angekommen machte lisa ne flasche sekt auf und stellte 3 Gläser auf die Terrasse welche sie auch
gleich befüllte „wollt ihr beide euch nicht was anziehen “ fragte ich „zieh dich doch aus „sagte lisa „ne sonst
werde ich noch steif bei dem Anblick “ aber lisa gab keine ruhe also ging ich rein und kam nackt wieder raus
setzte mich wieder hin und machte mir ne Zigarette an und versuchte nicht steif zu werden was gar nicht so
einfach war auf einmal merkte ich lisas hand auf meinen Oberschenkel aber sie ließ sie da nicht so ein fach
sondern glitt richtung meines kleinen freund der langsam aber sicher sein Köpfchen erhob und lisa meinte “
sei doch nicht so steif “ ich sagte nix dazu grinste nur ,“wenn du so weiter machst is es mir egal ob tina da ist
dann wirst du mir einen blasen “ flüsterte ich lisa ins ohr ich hab ne bessere idee meinte lisa „lasst uns nee runde
in den pool gehen“lisa stand auf und tina folgte ihr ich tat ihnen nach und ging auch in den Pool das wasser hatte
25 Grad Celsius und tina und lisa planschten im wasser ich stand am rand und beobachtet ihr treiben lisa und
tina kamen auf mich zu lisa tauchte ab und kam kurz vor mir hoch und gab mir einen tiefen Kuss und fasste mich
Auch gleich an lisa stellte sich vor mich und drücke mir ihren pracht hintern auf meinen hart werdenden schwanz
Ich nahm meine Hände und griff nach ihren nippeln und nahm sie zwischen daumen und Zeigefinger und zog dran
Tina kam hinzu und stellte sich vor lisa und gab ihr einen kuss lisa wusste nicht ob sie erschrecken sollte „los
Küss tina“ sagte ich ihr ins ohr und zog noch weiter an ihren nippeln. Ich ließ ihre nippeln los und nahm ihre Hände
Und hielt sie fest lisa gab nach und fing an tina zu küssen ich drückte meinen schwanz weiter gegen ihr hintern
Tina griff unter wasser nach ihrer liebeshöhle und teilte mit ihren fingern ihre lippen „ich will mehr“ stöhnte lisa
Ich nahm meine Hände und zog den hintern von lisa auseinander und drückte ihr noch mehr meinen steifen
Entgegen. „setz dich auf den rand lisa“ sagte tina lisa tat es und setzte sich auf den rand des Pools
Tina ging zwischen ihre beine und fing an ihre nippel zu saugen und sie zu fingern ich ich stellte mich neben tina
Und fing an lisa zu küssen und lisa wurde immer geiler und unter tinas fingern wurde sie immer feuchter und
Ich ließ von lisa ab und sa. Zu wie lisa von tina in den waWahnsinn getrieben wurde lisa wurde immer lauter
Und stöhnte bis sie wild zuckend zum orgasmus kam. Lisa gab ihr einen kuss und sagte

Wer einen früheren Post haben erotische geschichten real und ficktiv Wir empfehlen Ihnen, unsere Titel geschichte lesen.

Written By:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.